Allgemeinmedizin


Als allgemeinmedizinische Praxis sind wir die erste Anlaufstelle für Ihre gesundheitlichen Fragen und Probleme.



Als allgemeinmedizinische Praxis sind wir die erste Anlaufstelle für Ihre gesundheitlichen Fragen und Probleme. Was immer Sie zu uns führt, wir möchten Sie kennen lernen und Sie uns. Deshalb steht am Anfang jeder Behandlung ein ärztliches Gespräch. Darin geht es um akute Krankheitserscheinungen oder Beschwerden. Daher fragen wir zum Beispiel:

  • Was führt Sie heute zu uns?
  • Hatten Sie schon einmal ähnliche Beschwerden?
  • Leiden Sie an einer chronischen Krankheit?
  • Bei welchen Ärzten sind Sie noch in Behandlung?
  • Welche Medikamente nehmen Sie?


Oft gibt es einen Zusammenhang zwischen Körper und Seele. Deshalb versuchen wir uns ein Bild über Ihre aktuelle Lebenssituation zu machen. Wundern Sie sich also nicht, wenn wir Sie nach Dingen fragen, die auf den ersten Blick nichts mit Ihren Beschwerden zu tun haben, wie zum Beispiel:

  • Sind Sie zufrieden mit ihrer Lebenssituation?
  • Haben Sie Probleme im privaten Bereich?
  • Haben Sie Schlafstörungen oder andere psychosomatische Beschwerden?
  • Möchten Sie etwas in Ihrem Leben verändern und suchen dafür Unterstützung?

Jedes Gespräch ist anders und natürlich akzeptieren wir es, wenn Sie über Privates und Gefühle nicht reden möchten. Eine langfristige Arzt-Patient-Beziehung entsteht mit der Zeit und somit wächst auch das Vertrauen.

Was immer Sie zu uns führt, Sie können sicher sein, dass wir mit unserer ärztlichen Schweigepflicht verantwortungsvoll umgehen.







Körperliche Untersuchungen in der Praxis im Kaiserviertel

Wenn Sie zu uns in die Praxis kommen, folgt in der Regel nach dem ärztlichen Gespräch eine körperliche Untersuchung.

Warum ist eine körperliche Untersuchung wichtig?

Sie haben im ärztlichen Vorgespräch Ihre Beschwerden und Symptome geschildert. Jetzt geht es darum, durch Beobachtung und mit einfachen Hilfsmitteln mehr über die Art und Lokalisation (Ursprungs- und Ausstrahlungsort) Ihrer Beschwerden zu erfahren.

Was gehört zu einer körperlichen Untersuchung?

Die körperliche Untersuchung kann sich auf einzelne Körperabschnitte bzw. Organsysteme beschränken oder den ganzen Körper einbeziehen. Zu ihr gehören:

  • Die Inspektion: Betrachtung des Patienten
  • Die Palpation: Abtasten bzw. Befühlen einzelner Körperpartien
  • Die Perkussion: Abklopfen von Körperregionen (z. B. Brustkorb)
  • Die Auskultation: Abhören von Körperregionen (Brust- und Bauchraum)
  • Die Funktionsuntersuchung: Testen einzelner Körperfunktionen (z. B. Pupillenreflex)

Abhängig von den Symptomen oder Beschwerden können noch weitere Untersuchungen folgen, zum Beispiel Ultraschall-, EKG- oder Laboruntersuchungen.




Laboruntersuchungen

Laboruntersuchungen in der Praxis im Kaiserviertel in Dortmund

Laboruntersuchungen (Blut, Urin, Stuhl) sind sinnvoll, wenn man mehr Informationen über die Entstehung oder das Fortschreiten einer Krankheit benötigt. Aber auch für die Gesundheitsvorsorge sind sie ein wichtiges Instrument. In der Praxis im Kaiserviertel führen wir einige Blut- und Urinuntersuchungen selbst durch, andere Werte werden in externen Labors ermittelt.

Welches sind die wichtigsten Blutuntersuchungen?

Am häufigsten werden Untersuchungen der Blutzellen (sogenanntes Blutbild), des Blutzuckers, des Cholesterinspiegels, der Blutsalze, der Blutgerinnung, sowie der Schilddrüsen, Leber- und Nierenwerte durchgeführt.

Wovon ist es abhängig, welche Blutuntersuchungen bei mir durchgeführt werden?

Dies ist von vielen Faktoren abhängig: von akuten Krankheitserscheinungen, von familiären Risikofaktoren, von überstandenen oder chronischen Krankheiten oder im Rahmen der Vorsorge.



Was sollten Sie bei Blutabnahmen in unserer Praxis beachten?

Da das entnommene Blut möglichst zügig und frisch verarbeitet werden muss, sind Blutentnahmen nur zu bestimmten Uhrzeiten möglich. Sie erhalten von uns einen Termin, in der Regel zwischen 7:30 und 9:15 Uhr.

Bitte halten Sie diesen Termin genau ein, damit wir unsere Labor-Untersuchungen so gut wie möglich koordinieren können - nur so können Ihnen und anderen Patientinnen und Patienten unnötige Wartezeiten erspart werden.

Für viele Blutuntersuchungen müssen Sie mindestens sechs Stunden nüchtern sein. Bitte nehmen Sie aber unbedingt Ihre Morgenmedikation wie gewohnt, mit einem Schluck Wasser, ein.




Wann erfahre ich die Ergebnisse der Blutuntersuchungen?

Routinemäßig sind alle Blutproben nach 24 Stunden ausgewertet. Lediglich die Analyse einiger Spezialwerte kann etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Bitte hinterlassen Sie uns eine Telefonnummer, unter der wir Sie erreichen können, falls ein Blutwert so schlecht sein sollte, dass ein unmittelbares Eingreifen erforderlich würde. Damit Sie alle wichtigen Informationen zügig erhalten, melden Sie sich bitte telefonisch (oder persönlich) ab 16:00 Uhr des Folgetages!

Bitte beachten Sie hierbei unsere üblichen Praxisöffnungszeiten. Wenn Sie dann noch Fragen zu Ihren Blutwerten haben, können Sie bei dieser Gelegenheit gerne auch einen Termin zu einer persönlichen Beratung in unserer Sprechstunde vereinbaren.

Stuhl- oder Urinprobe

Falls eine Stuhl- oder Urinprobe erforderlich ist, besprechen unsere Mitarbeiterinnen mit Ihnen den Ablauf.




Gesundheitsvorsorge

Vorsorgen ist besser als Heilen

Das ist auch unsere Überzeugung. Deshalb liegt ein Schwerpunkt unserer Praxis in der Gesundheitsvorsorge. Der Verlauf vieler Krankheiten kann durch eine frühe Diagnose abgeschwächt werden; andere Erkrankungen lassen sich durch entsprechende Maßnahmen ganz vermeiden.

Häufige Risikofaktoren sind zum Beispiel Übergewicht, Bluthochdruck, ein erhöhter Blutzucker- oder Cholesterinspiegel und immer wiederkehrende Infekte.

Sind Sie älter als 35 Jahre?

Dann empfehlen wir unseren Basis-Check. Dieser wird von den gesetzlichen Krankenkassen alle drei Jahre finanziert und umfasst die folgenden Punkte:

  • Blutabnahme mit Bestimmung des Gesamt-Cholesterins und des Blutzuckers
  • Urinuntersuchung
  • Messung des Blutdrucks
  • Ärztliches Beratungsgespräch mit körperlicher Untersuchun

Sind Sie männlich und älter als 45 Jahre?

Dann können wir bei Ihnen die urologische Vorsorgeuntersuchung durchführen. (Abtasten der Prostata), die einmal jährlich von den gesetzlichen Krankenkassen finanziert wird.

Auf Wunsch führen wir auch die Bestimmung des sogenannten PSA-Wertes, einem Tumormarker für Prostatakrebs, durch. Dieses kann im Rahmen der Blutabnahme beim Basis-Check in unserer Praxis geschehen. Da es sich bei der PSA-Bestimmung um eine sogenannte IGeL-Leistung handelt, müssen Sie die Kosten dafür selber tragen.

Was gehört noch zu einem vollständigen Vorsorge-Paket?

Darmkrebsvorsorge:

Dickdarmspiegelung für alle Menschen ab dem 55. Lebensjahr einmal alle 10 Jahre in einer Fachpraxis. Bei einer familiären Belastung für Dickdarmkrebs wird eine Dickdarmspiegelung unter Umständen schon vor dem 55. Lebensjahr empfohlen. Lassen Sie sich hierzu von uns beraten. Die Dickdarmspiegelung wird von allen Krankenkassen bezahlt.

Hautkrebsscreening:

für alle Menschen ab dem 35. Lebensjahr (Kostenerstattung in Abhängigkeit von der Krankenkasse) alle 3 Jahre in einer dermatologischen Praxis.

Gynäkologische Vorsorge:

für Frauen ab dem 20. Lebensjahr einmal jährlich in einer gynäkologischen Praxis.




DMP - Disease-Management-Programm

Ein Disease-Management-Programm (abgekürzt DMP) ist ein zentral organisiertes Behandlungsprogramm für chronisch kranke Menschen. Im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) werden diese Programme auch als strukturierte Behandlungsprogramme oder Chronikerprogramme bezeichnet und sind für die Patienten kostenfrei. Das Ziel ist die Prävention von Krankheitsverschlechterungen und Komplikationen durch bestmögliche Versorgung.

Wir bieten DMPs an für

  • Diabetes mellitus Typ 2 (Zuckerkrankheit)
  • Diabetes mellitus Typ 1
  • KHK (Koronare Herzkrankheit)
  • COPD (Chronisch obstruktive Lungenkrankheit)



Vitamin-Aufbau-Kur

Sie fühlen sich erschöpft oder haben deutlich an Gewicht abgenommen?

Damit Sie länger fit bleiben oder wieder fit werden, bieten wir Ihnen eine Vitamin-Aufbau-Kur mit Medivitan an. Die Kur umfasst acht Behandlungen (intramuskuläre Injektion) und führt in den meisten Fällen zu einer deutlich gesteigerten Vitalität.

Für eine Aufbaukur mit Medivitan berechnen wir je Verabreichung 10,00 Euro.


 
 
 
 
E-Mail
Karte
Infos